Autor

COSMINO AG

Breitengraserstraße 8
90482 Nürnberg
E-Mail: info@cosmino.de
www: www.cosmino.de
Tel.: +49 (0) 911 46 26 760
Fax.: +49 (0) 911 46 26 7676

Ansprechpartner

Frank Egersdörfer
Tel. +49 (0) 911 46 26 760
Fax +49 (0) 911 46 26 7676
E-Mail frank.egersdoerfer@cosmino.de
Events finden

Suchen Sie nach Events / Fachveranstaltungen?

Zur Eventsuche

Betriebsdatenerfassung: Material- und Rohteilverbrauch exakt erfassen - weniger Überraschungen bei der Inventur

Das Erfassen von Gutmengen zu einem Auftrag und deren automatische Rückmeldung an das ERP-System gehören zum kleinen Einmaleins einer jeden Betriebsdatenerfassungssoftware. Meistens werden auch die Ausschussmengen erfasst, damit im ERP-System die Bestände korrekt angepasst werden können. Hierfür erfolgen automatische Bestandsbuchungen zu allen neu produzierten Einheiten sowie den Abgängen des Vorproduktes, samt den im Prozess verbauten Materialien aus der Stückliste. Manueller Aufwand entfällt hierbei vollständig. Selbst die Datenerfassung kann über das Abgreifen von Stückzählern der Maschine optimiert werden.

Aber reicht das aus oder stellt man bei der jährlichen Inventur nicht doch Abweichungen fest?

Die Cosmino-Software bietet schon länger die zusätzliche Option zur Erfassung weiterer beliebiger Verbrauchsmaterialien oder den Verbau spezifischer Vorprodukte mit eigener Seriennummer in einer Baugruppe. Neu ist mit dem aktuellen, seit Mai 2021 zur Verfügung stehenden Major Release, dass sogar zu jeder einzelnen Komponente aus der Stückliste des laufenden Auftrags fehlerhafte Mengen am Maschinendialog erfasst werden können.

Gerade bei Tätigkeiten, bei denen viele Komponenten in eine Baugruppe einfließen, z.B. in der Montage, ist dieser Detaillierungsgrad bei der Erfassung entscheidend, da der Artikel selbst nicht zwangsläufig als „NIO“ verbucht wird:

·         Hat der/die Monteur/in alle Komponenten verbaut, bevor der Defekt eingetreten ist? Oder ist nur eine einzelne Stücklistenkomponente Ausschuss und der Artikel selbst in Ordnung?

·         Konnten im NIO-Fall, funktionierende Komponenten wieder ausgebaut – oder erst gar nicht eingebaut - werden, um sie stattdessen für ein anderes Teil zu verwenden?

·         Ist unabhängig eines NIO-Artikels ein Defekt bei Materialen aus der Stückliste festgestellt worden? Vielleicht wurde der Defekt von einem Lieferanten verursacht und dieser ist damit haftbar?

Wenn Sie sich diese Fragen häufiger stellen und darin eine Ursache für falsche Bestände sehen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Unsere erfahrenen BDE-Spezialisten werden auch Ihren speziellen Anwendungsfall lösen.

Übrigens: Mit Cosmino MES Plus ist auch Erfassen von eingesetztem Werkzeug, Chargennummern, Produkt-Seriennummern, Zubuchen von Teilen in Behälter oder Batches, Erfassen von Ausschussursachen und Stillstands-Ursachen, Einblenden von Checklisten und Warnungen, Aufrufen von prozessrelevanten Dokumenten und vieles mehr möglich.

 

Weitere Informationen auf der Cosmino Homepage unter der Rubrik Infos/Neuigkeiten

Veröffentlicht: 15.06.2021

Veröffentlicht durch


COSMINO AG
Modulare Softwarelösungen für die Digitalisierung der Produktion und über 30 Jahre Erfahrung haben uns zu einem anerkannten Partner der Fertigungsindustrie gemacht. Zu unseren Kunden zählen Industriebetriebe aus verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt. www.cosmino.de